Gesundheitstipp

Weshalb entstehen Warzen?

Wenn uns etwas über die Leber gelaufen ist oder einem sprichwörtlich die Galle aufsteigt, kann es zur äußerlichen Bildung von Warzen und anderen Gewächsen kommen.

Für solche Situationen hält die Natur ein Kraut bereit, welches unter dem Namen Schöllkraut aber auch als Warzenkraut bekannt ist.

 

Das Schöllkraut wächst gerne unauffällig an Mauern. Dort wird es von den meisten für Unkraut gehalten. Nur sein gelber Saft macht es zu einer besonderen Erscheinung; der kommt beim Abbrechen der Stengel zum Vorschein. Schöllkraut gilt als beliebte und starke Heilpflanze für Leber und Galle. Der gelbe Saft wirkt hautreizend und löst, täglich aufgetragen, Warzen, Hühneraugen und Schwielen auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0