Wenn die Nacht herein bricht...

... stecke ich mein Handy an, damit es über Nacht seine Batterie wieder aufladen kann.

 

Auch unsere inneren Batterien laden sich während unseres Schlafes wieder auf.

 

Studien und persönliche Beobachtungen zeigten mir, dass immer mehr Menschen "schlecht" schlafen. Diese "unruhigen" Nächte zeigen ihre Folgen: Augenringe, schlechte Laune, wenig Konzentration. Diese offensichtlichen Auswirkungen, haben wir alle schon mal erlebt und sie mit einer großen Portion Schlaf wieder ausgeglichen.

 

Doch was passiert wenn die "schlechten Nächte" zur Routine werden?
Dies kann Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben. Geschwächtes Immunsystem, Kopfschmerzen und Depression sind nur einige Punkte auf der Nebenwirkungsliste von "schlechten Nächten".

 

So verschieden wie die Nebenwirkungen sind, so verschieden sind auch die Gründe, die uns in der Nacht unseren Schlaf rauben. Manchmal ist es Aufregung, dann wieder Stress und Gedanken, die wir uns über bevorstehende Dinge machen. Immer wieder gibt es auch Situationen, in denen wir nicht wissen, was genau uns in der Nacht wach hält.


Welche Gründe es auch hat, es ist wichtig, diese zu erforschen und Maßnahmen für einen guten Schlaf zu setzen. Nur so können wir unser persönliches Gleichgewicht halten und uns gesund und wohl fühlen.

 

Ich wünsche euch erholsame Nächte!

Herzlichst Margit