Bettnässen bei Kindern

Ein Tabuthema, das sowohl Eltern, wie auch Kindern in vielen Fällen unangenehm ist.

 

Doch das muss es nicht. Denn oftmals ist das nasse Bett ein Hinweis auf zu viel Stress oder Angst. Speziell in neuen oder ungewohnten Situation, wie dem Übernachten bei anderen oder dem Schulbeginn kann es passieren, das mal was daneben geht. Oftmals steht Druck dahinter, den sich die Kinder selbst machen.

 

Ein offener Umgang mit dem Thema, Verständnis und schnelle Lösungen in Form von frischem Pyjama und Bettzeug sind ein erster Schritt.

 

Des weiteren kann man der Belastung auf den Grund gehen und bewusst Druck heraus nehmen. Auch eine ganzheitliche Behandlung auf feinstofflicher Ebene kann Wunder bewirken, da sie hilft das meist bestehende Chaos des kleinen Energiekörpers zu ordnen.
Zusätzlich helfen kleine Tricks, wie eine "Zu-Bett-geh-Routine" und Socken gegen kalte Füße.

 

Das wichtigste ist den Kindern liebevoll zu begegnen und sie beim "groß werden" aufbauend zu unterstützen, mit allen Zwischenfällen ;-)


Herzlichst Margit