AkuPunktMassage nach Penzel

Wie funktioniert die APM?

Die Akupunktmassage nach Penzel APM ist eine Massageart, die nach dem Grundgedanken der chinesischen Akupunkturlehre wirkt - es kommen jedoch keine Nadeln zum Einsatz. Die Behandlung mittels eines Therapiestäbchens in den Energiebahnen (Meridianen) bewirkt eine Aktivierung des "inneren Selbstheilungsmechanismus" und somit tritt eine Eigenregulation des Körpers ein.
Bei der APM wird oftmals an anderen Körperstellen oder sogar ausschließlich über das Ohr, also über die Ohrakupunkttherapie gearbeitet.
So kann es durchaus sein, dass bei der Behandlung von Rückenschmerzen der Rücken überhaupt nicht angefasst wird.

Wie wirkt die APM?

Die APM kann immer dann wirken, wenn im Körper Etwas "nur" gestört ist. Die APM therapiert den Energiekreislauf über das Meridiansystem.
Schmerzen, Beschwerden und Krankheiten bestehen deswegen, weil der Energiehaushalt aufgrund von Narben oder anderen physischen oder psychischen Störfeldern (der Körper als Spiegel der Seele) blockiert ist. Ziel dieser Ganzheitstherapie ist es diese Blockaden zu beseitigen.

Wo hilft die APM?

  • Nacken- u. Wirbelsäulenbeschwerden
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Gelenksschmerzen
  • Durchblutungsstörungen (Einschlafen der Gliedmaßen)
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Narbenentstörung
  • Funktionsstörungen
    • des Verdauungs- u. Stoffwechselsystems
    • des Lymphsystems (Ödembildung)
    • des Atmungs- u. Kreislaufsystems (Herz- Lungenbeschwerden)
    • des Hormon- u. Nervensystems (depressive Erscheinungen)